Rauchen und Bluthochdruck

Doctor,Checking,Old,Man,Patient,Arterial,Blood,Pressure.,Health,Care.

Bluthochdruck ist der grösste Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Fokus auf die Zusammenhänge zwischen Tabakkonsum und Bluthochdruck.

Was ist Bluthochdruck?

Von Bluthochdruck ist die Rede, wenn der Blutdruck in den Arterien chronisch zu hoch ist. Ein normaler Blutdruck liegt bei 120/80 mmHg (Millimeter Quecksilbersäule). Von Bluthochdruck wird ab 140/90 (in der Arztpraxis gemessen) bzw. 135/85 (zu Hause gemessen) gesprochen.

Bluthochdruck ist gefährlich, weil er das Herz erschöpft sowie schwere Verletzungen an den Gefässwänden und Herz-Kreislauf-Störungen verursacht. Bluthochdruck stellt den grössten Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen dar, weil er das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall, Niereninsuffizienz, periphere arterielle Verschlusskrankheit usw. sehr stark steigert. Je höher der Blutdruck desto grösser das Herz-Kreislauf-Risiko.

Die Symptome

Oft liegen bei Bluthochdruck keine spezifischen Symptome vor, weshalb er auch als stiller Killer bezeichnet wird. Umso wichtiger ist es, die eigenen Risikofaktoren für Bluthochdruck zu kennen und eine positive, gesunde Lebensweise zu entwickeln: gesunde Ernährung, körperliche Betätigung und Rauchstopp.

Rauchen und Bluthochdruck

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen den Zusammenhang zwischen aktivem Rauchen und Bluthochdruck. Namentlich hat eine chinesische Studie einen Dosis-Wirkungs-Effekt zwischen der Anzahl gerauchter Zigaretten, Bluthochdruck und Gefässentzündungsmarkern nachgewiesen. (2)

Vier prospektive Studien haben ein signifikant grösseres Bluthochdruckrisiko bei Männern ergeben, die täglich über 20 Zigaretten rauchen. (4) Eine Studie kam sogar zum Schluss, dass Frauen, die täglich 15 Zigaretten oder mehr rauchen, ein erhöhtes Bluthochdruckrisiko haben. (5)

E-Zigaretten und Bluthochdruck

Studien zu nikotinhaltigen Medikamenten und rauchfreiem Tabak zeigen, dass im Vergleich zum Rauchen das Risiko von Nikotin ohne die Verbrennungsprodukte von Tabak (Zigarettenrauch) klein ist, bei vorliegenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen aber immer noch Sorge bereitet. Die E-Zigaretten geben Nikotin ohne Verbrennung ab und scheinen nur ein geringfügiges Herz-Kreislauf-Risiko aufzuweisen; zumindest bei gesunden Subjekten und kurzzeitigem Konsum. (3)

Inwiefern fördert das Rauchen Bluthochdruck?

Rauchen beeinflusst das Fettprofil (6) und bewirkt eine ständige Aktivierung des sympathischen Nervensystems. Dies beeinflusst den Fettstoffwechsel und die Insulinresistenz, was die Bildung von Arteriosklerose begünstigt. So kann das Rauchen zum Auftreten einer Verengung der Nierenarterien führen, die ihrerseits zu einer Verschlimmerung des Bluthochdrucks beiträgt.

Zudem beschleunigt das Rauchen den Alterungsprozess der Arterien, der am chronischen Bluthochdruck beteiligt ist.

Zudem kann das Nikotin die Blutdruckregulierung vorübergehend beeinflussen, indem die Hormone Epinephrin, Noradrenalin und Vasopressin freigegeben werden. (1)

Tabakentzug und Bluthochdruck

Mit einem Rauchstopp lässt sich das Bluthochdruckrisiko senken. So haben Messungen gezeigt, dass sich die Elastizität der Gefässe wieder erholt. Zudem haben Studien ergeben, dass sich ein Rauchstopp positiv auf das Fettprofil auswirkt. (7)

Die Bluthochdruckprävalenz ist bei Rauchenden mit 38 Prozent deutlich grösser als bei Ex-Rauchenden (25 %). (6) Bei Rauchenden, die wegen Bluthochdruck in Behandlung stehen, ist ein Rauchstopp noch wirkungsvoller, weil das Rauchen die Wirksamkeit der meisten blutdrucksenkenden Medikamente zu beeinträchtigen scheint. (9)

Ein Rauchstopp verbessert auch die Prognose bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit. Eine prospektive Studie hat ergeben, dass die Sterblichkeit und auch die Wahrscheinlichkeit einer Amputation bei Patienten, die mit Rauchen aufhören, kleiner ist als bei Rauchenden. (10)

Literatur:
  1. Li, G., Wang, H., Wang, K. et al. The association between smoking and blood pressure in men: a cross-sectional study. BMC Public Health 17, 797 (2017). https://doi.org/10.1186/s12889-017-4802-x.
  2. Neal L. Benowitz, Andrea D. Burbank, Cardiovascular toxicity of nicotine: Implications for electronic cigarette use,
    Trends in Cardiovascular Medicine,Volume 26, Issue 6,2016,Pages 515-523.
  3. Feng D, Liu T, Su DF, Wang H, Ding P, He YH, et al, The association between smoking quantity and hypertension mediated by inflammation in Chinese current smokers. J Hypertens 2013 Sep;31(9):1798-805
  4. Dochi M, Sakata K, Oishi M, Tanaka K, Kobayashi E, Suwazono Y. Smoking as an independent risk factor for hypertension: a 14-year longitudinal study in male Japanese workers. Tohoku J Exp Med. 2009;217:37–43 et Niskanen L, Laaksonen DE, Nyyssonen K, Punnonen K, Valkonen VP, Fuentes R, et al. Inflammation, abdominal obesity, and smoking as predictors of hypertension. Hypertension. 2004;44:859–865.et Halperin RO, Gaziano JM, Sesso HD. Smoking and the risk of incident hypertension in middle-aged and older men. Am J Hypertens. 2008;21:148–152 et Okubo Y, Suwazono Y, Kobayashi E, Nogawa K. An association between smoking habits and blood pressure in normotensive Japanese men: a 5-year follow-up study. Drug Alcohol Depend. 2004;73:167–174
  5. Bowman TS, Gaziano JM, Buring JE, Sesso HD. A prospective study of cigarette smoking and risk of incident hypertension in women. J Am Coll Cardiol. 2007;50:2085–2092
  6. Feng D, Liu T, Su DF, Wang H, Ding P, He YH, et al. The association between smoking quantity and hypertension mediated by inflammation in Chinese current smokers. J Hypertens 2013 Sep;31(9):1798-805.
  7. Takami T, Saito Y. Effects of smoking cessation on central blood pressure and arterial stiffness. Vasc Health Risk Manag 2011;7:633-8 et Shimada S, Hasegawa K, Wada H, Terashima S, Satoh-Asahara N, Yamakage H, et al. High blood viscosity is closely associated with cigarette smoking and markedly reduced by smoking cessation. Circ J 2011;75(1):185-9.et Takata K, Imaizumi S, Kawachi E, Suematsu Y, Shimizu T, Abe S, et al. Impact of cigarette smoking cessation on high-density lipoprotein functionality. Circ J 2014;78(12):2955-62.
  8. D’Elia L, De Palma D, Rossi G, Strazzullo V, Russo O, Iacone R, Fazio V, Strazzullo P, Galletti F. Not smoking is associated with lower risk of hypertension: results of the Olivetti Heart Study. Eur J Public Health 2014 Apr;24(2):226-30
  9. D’Elia L, De Palma D, Rossi G, Strazzullo V, Russo O, Iacone R, Fazio V, Strazzullo P, Galletti F. Not smoking is associated with lower risk of hypertension: results of the Olivetti Heart Study. Eur J Public Health 2014 Apr;24(2):226-30.
  10. Armstrong EJ, Wu J, Singh GD, Dawson DL, Pevec WC, Amsterdam EA, et al. Smoking cessation is associated with decreased mortality and improved amputation-free survival among patients with symptomatic peripheral artery disease. J Vasc Surg 2014 Dec;60(6):1565-71
Weitere Quellen:

Letzte Bearbeitung: