Entzug ohne Gewichtszunahme

Active,Seniors,In,A,Hiking,Group,Traveling,Together,In,Nature

Während dem Rauchentzug ist eine strenge Diät nicht zu empfehlen. Es reicht, an einer Front zu kämpfen. Muten Sie sich nicht einen zusätzlichen Stressfaktor zu. Es gibt einfache Lösungen, um weniger oder gar nicht zuzunehmen: Ernährung, Körpertätigkeit, Nikotinersatz.

Bewusstes Essen

Beim bewussten Essen achten Sie darauf, wie sich die Umstände und Ihre Stimmung darauf auswirken, was und wie viel Sie essen. Bewusstes Essen heisst:

Bewusst Essen lernen braucht Zeit und Übung:

Körpertätigkeit

Üben Sie sich mindestens 30 Minuten am Tag in zügigem Gehen. Dies entspricht einer sportlichen Betätigung von einmal 80 Minuten oder zweimal 40 Minuten pro Woche. Sie können eher die Ausdauer (Gehen, Velofahren) oder den Widerstand (Liegestützen, Yoga) trainieren. In beiden Fällen sollte die Intensität der Belastung mässig sein: 40 bis 60 Prozent der maximalen Herzfrequenz.

Heisshunger oder plötzliches Rauchverlangen überbrücken

Suchen Sie eine Ernährungsberaterin oder einen Ernährungsberater auf.

Statt eine Diät zu wagen, die wahrscheinlich sowieso nur von kurzer Dauer sein wird, sollten Sie Ihre Essgewohnheiten geringfügig, dafür aber dauerhaft ändern. Die wissenschaftlichen Studien sind übereinstimmend: Jo-Jo- (und übrigens auch Trennkost-) Diäten sind nicht zielführend oder sogar ungesund! Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten.