Andauernde Erinnerungen an die Zigarette

Serious,Frustrated,Businessman,With,Closed,Eyes,Suffering,From,Headache,Migraine

Ist es normal, ständig an Zigaretten zu denken, auch wenn man nicht mehr das physische Bedürfnis hat, zu rauchen? Ist es normal, dass die psychische Abhängigkeit noch einige Monate nach dem Verschwinden der physischen Abhängigkeit andauert? Ja.

In den spezialisierten Tabakologie-Beratungen sieht man, dass die Mehrheit der Personen nach drei Monaten die physische Abhängigkeit schon überwunden hat, aber im Allgemeinen denken diese Personen noch häufig an Situationen, in denen sie früher geraucht haben.

Erst einige Monate später sind diese Gedanken nicht mehr ein Rückfallrisiko.

Warum ist es also so wichtig geduldig und beharrlich zu sein? Aus dem gleichen Grund wie wenn man Fahrradfahren lernen will. Nach und nach schafft man es das Gleichgewicht zu finden, auch ohne daran zu denken! Wenn Sie sich also zu Beginn des Rauchstopps wie ein:e Fahrradfahr-Anfänger:in fühlen, ist das normal. Geben Sie nicht auf! Nach und nach werden Sie es schaffen, das Gleichgewicht zu halten und Sie werden die Stützräder wie Medikamente und Verhaltenstechniken weglassen können.

avatar-gratuit_fat (1)

Ich teste meine Entzugssymptome

Letzte Bearbeitung: