Ein Überblick über E-Zigaretten

E-Zigaretten - ENDS -HTP

E-Zigaretten mit Liquid, Tabakerhitzer, gereinigtes Nikotin, Nikotinsalz, synthetisches Nikotin… Mit dem Aufkommen neuer Technologien hat sich der Markt der neuen Produkte stark diversifiziert.

Diese neuartigen Zigaretten sind zwar weniger schädlich als die herkömmlichen (Verbrennungszigaretten), allerdings gilt das nicht für alle gleichermassen.

Wenn Sie mit Rauchen aufhören wollen, sollten Sie sich gut über mögliche Ersatzprodukte informieren!

Die 2 E-Zigaretten-Systeme

A. ENDS (Electronic Nicotine Delivery Systems) : E-Zigaretten mit Liquid  (nachfüllbar oder Einweg)

B. HTP (Head Tobacco Products) :Tabakerhitzer (Heated Tobacco Producs) mit Tabaksticks  (oder Kapseln), von denen wir Ihnen dringend abraten.

Die 3 Arten von Nikotin-Liquiden

  1. Gereinigtes Nikotin  (oder basisches Nikotin)
  2. Nikotinsalz 
  3. Synthetisches Nikotin  

Für den Rauchstopp und den Tabakentzug empfehlen Ärztinnen und Suchtspezialisten in erster Linie die Verwendung von Nikotinersatzstoffen: Microtabs, Kaugummi, Inhalator, Patches und Mundspray.
Diese sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. 

A. Die E-Zigaretten (Verdampfer mit Liquid – ENDS)

Die E-Zigaretten produzieren Aérosol. Sie sind als Einweg- und als nachfüllbare Modelle erhältlich. Es bestehen verschiedene Systeme, die alle ohne Verbrennung funktionieren. Die wichtigsten sind: 

Table ecig_De_sept22_06
  1. Rohrsystem  
  2. Pod-System  
  3. Box- (oder Mod-) System  
  4. Einweg-System 

WICHTIG
Wenn Nikotinersatzprodukte nicht Ihren Erwartungen entsprechen und/oder wenn Sie mit einer medikamentösen Behandlung nicht mit dem Rauchen aufhören konnten, können Sie elektronische Zigaretten ausprobieren, um mit dem Rauchen aufzuhören (sofern Sie die mg Nikotin dosieren können).

Der Gehalt an volatilen organischen Verbindungen und die Toxizität des Dampfs hängt vom gewählten Liquid ab und vor allem vom enthaltenen Aromacocktail und von der Heizwendel («coil»), also der Temperatur des Dampfes.  

Die Liquide enthalten pflanzliches Glyzerin (VG) und/oder Propylenglycol (PG), Alkohol, zahlreiche Aromastoffe und Wasser. Sie können Nikotin in drei Formen enthalten. Diese werden nachstehend näher beschrieben.  Bei E-Zigaretten, deren Dampf heisser wird als 100°C, werden geringe Mengen an krebserregendem Acetaldehyd und Formaldehyd festgestellt. 

B. Die Tabakerhitzer (mit Tabaksticks oder Heets oder Terea – IQOS) (HTP) 

Table ecig_DE_sept22_08_iqos

Die Tabakerhitzer («heat no burn», HNB) erzeugen ein Aerosol. Dies geschieht bei einer unvollständigen Verbrennung mit Pyrolyse.!

 Analysen haben das systematische Vorliegen volatiler Verbindungen nachgewiesen!

WICHTIG
Diese Tabakerhitzer werden nicht von Fachleuten empfohlen!

Analysen haben das systematische Vorliegen volatiler Verbindungen nachgewiesen, namentlich:  

Aufgrund dieser giftigen Substanzen und der Verwendung von Tabak werden die Tabakerhitzer von Spezialisten nicht als Alternative für die Verbrennungszigarette empfohlen. Betroffen sind die Marken IQOS (Philip Morris), PLOOM (Japan Tobacco) und GLO (British American Tobacco).  

Wenn Sie Ihre Gesundheit schützen wollen, können wir Ihnen nur empfehlen, einen kompletten Rauchstopp zu planen und einen vollständigen Nikotinentzug zu schaffen. Planen Sie den Entzug mit einer Fachperson. 

Schlussfolgerungen

Im Hinblick auf die Reduzierung der Toxizität und der gesundheitlichen Schäden ist die E-Zigarette mit nikotinhaltigem Liquid weniger schädlich als die herkömmliche brennbare Zigarette und die Tabakprodukte zum Erhitzen (nach heutigem Wissensstand). Allerdings sind nicht alle E-Zigaretten gleichwertig. Es fehlen nicht nur Studien, sondern es kommen auch ständig neue Produkte und Technologien auf den Markt, die sehr aggressiv vermarktet werden.

Seien Sie vorsichtig: Kaufen Sie keine Produkte im Internet, im Kiosk oder auf der Strasse. Denn dort erhalten Sie keine zuverlässige Produktinformation und Nikotindosierung, und Sie werden zum Konsum verleitet. 

Nachstehend finden Sie eine Übersicht mit den unterschiedlichen Systemen und ihren Risiken. 

Shéma cig-electronique 02_EL_DE_Copyright

Zusammensetzung der Liquide 

Es gibt äusserst viele unterschiedliche Liquide, die sich hauptsächlich nach Aromen unterscheiden, aber auch nach PG- bzw. VG-Gehalt (in %).  

Einige sind als Pack erhältlich, andere müssen nach gewünschter Nikotin-Dosierung (mg/ml) nachträglich mit einem Booster (Nikotinshot) angereichert werden.  

So erhalten Sie ein Liquid mit immer derselben Zusammensetzung. 

e-liquide_content_DE_01
avatar-gratuit(21)

Ich teste meine Motivation für Rauchstopp

Letzte Bearbeitung: